OWL – 24.08.14: Plattdeutscher Gottesdienst mit Seemannskohr in Hüllhorst

(Veranstaltungstipp)

Sprache & Ko.: Der Plattdeutsche Gottesdienst am morgigen Sonntag, dem 24. Achten 2014, in Hüllhorst-Ahlsen lädt dazu ein, Jung und Alt für die hiesige Sprache – Plattdeutsch – zu begeistern. Ab 10 Uhr, Gottesdienstbeginn, wird Jugendreferent Ewald Kröger (Hüllhorst) nur noch Platt snacken – jedenfalls solange er die Predigt hält. Alle, die kein Platt verstehen, sollten sich einen Übersetzer mitbringen oder vor Ort suchen oder aber einfach versuchen, sich ins Plattdeutsche einzuhören – das könnte streckenweise auch klappen.

Shantychor-Ahlsen-1400
(Foto: singkreis-ahlsen.de)

Mit dabei sind auch der Seemannskohr und die Tonzeuger (im O-Ton: „Instrumentalisten“) vom Heimatverein Singkreis Ahlsen-Reineberg sowie der Posaunenkor Hüllhorst.

Damit nach dem Gottesdienst keiner wegen leeren Magens umkippt, sorgen Fleischerei Schuster sowie eine Reihe von Kaffeeliebhabern für Kaffee, kalte Getränke und was zu essen.

Veranstaltungsort: Schulhof der Grundschule Hüllhorst-Ahlsen, Heithof 14 in Ostwestfalen. Gutes Wetter für die Veranstaltung ist ist beim Scheff der Kirche beantragt. Sollte der Antrag abgelehnt werden, findet das Ganze unter der gleichen Nawwi-Adresse statt – nur nicht vor, sondern in der Grundschule Ahlsen.

Info erblickt im: „Kiek mal rin!“

Alle Angaben hier ohne Gewähr.

Rechtschreibung: eindeutschend, wie bei Ideesamkeit.de üblich. Sei’n Se froh, dass hier bloß „(Seemanns)Kohr“ steht. Es hätte ja auch Schäntikohr dastehen können!! ;-) (Wobei, die Engländer schreiben den Ausdruck sowieso nicht richtig. Nach Wikipedia kommt Shanty wahrscheinlich vom frz. chanter (singen) und müsste daher eh Chantéechor geschrieben werden …

www.ideesamkeit.de

 
[Werbung]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.