Neue Wörter mit Pf – Nachtrag zur zweiten Lautverschiebung

Pf-Wörter – Nachtrag zur 2. Lautverschiebung
(Sprachspielerei)

Im Menü hier zu finden …

Während der 2. Lautverschiebung wandelte sich das p in vielen Wörtern unter bestimmten Bedingungen zu pf. Daher sagen wird heute nicht mehr Appel oder apple – wie im Plattdeutschen oder im Englischen – sondern Apfel. Wir sagen auch nicht: Kreuz ist Trump – wobei …. wer weiß … sondern: Kreuz ist Trumpf – mit pf. Ebenfalls spricht kein Mensch von „Rheinland-Palatium“ oder von der „Ober-Palatium“ … das wäre viel zu kompliziert … und daher hat der Sprachgebrauch Rheinland-Pfalz und Oberpfalz daraus gemacht.

Kurz: Irgendwie haben wir in Deutschland, genauso wie die Engländer in England, die Franzosen in Frankreich oder die Polen in Polen schon immer die Fremdwörter dem jeweiligen Zugenschlag angepasst. Okee, mehr oder weniger …

Denn merkwürdigerweise schreiben wir „Triumph“, obwohl das exackt das gleiche Wort ist wie unser Wort Trumpf. Genau das gleiche Wort: einmal mit ph, einmal mit pf. Für Palatium haben wir nicht nur die Pfalz, sondern auch den Palast und den Palais …

Sie sehen: Einige Fremdwörter scheinen das mitter zweiten Lautverschiebung und dem Wandeln von ph und p zu pf nicht mitbekommen zu haben. Aber da kamman ja nachhelfen ;-).

Hier ein Nachtrag zur zweiten Lautverschiebung: Neue Wörter mit Pf. (in Arbeit):

Neue Wörter mit Pf

Ph -> pf

  • Dipflomatie: Diplomatie
  • Mempfis: Memphis
  • Pfänomen: Phänomen
  • Pfier*, das, in Zusammensetzungen auch –pier: Papier. zB Druckerpier, Druckerpfier
  • – pfiel: phil
  • hüdropfiel, hydropfiel, hüdrofiel: hydrophil
  • Empfatie: Empathie
  • Pfielharmonie: Philharmonie
  • Wasslitier*, Ampfibie: Ampfibie

ph -> f:

  • Pfosfor: Phosphor
  • peripfer, perifer: peripher
  • Feromone, Pferomone: Pheromone
  • Fotosüntese: Photosynthese
  • profühlacktisch, profülacktisch: prophylaktisch
  • Profülachse*, die, Profühlachse, Profülaxe: Prophylaxe
  • Abezet*, das, Abece: Alfabet, Alphabet
  • Apostroff: Apostroph
  • Asfalt, Aspfalt: Asphalt
  • Safier: Saphir
  • Strofe: Strophe
  • Biografie: Biographie
  • Geografie: Geographie
  • Grafitt: Graphit
  • Rechtschreibung: Ortografie, Orthographie
  • Profet: Prophet

P in Fremdwörtern wird zu Pf:

  • Pfütonn, die*: Pyton
  • Pfrotonn, das: Proton
  • Pfohlerkreis*, Pfolarkreis der: Polarkreis
  • Pfohlpfuchs, Pfolarfuchs: Polarfuchs
  • Pflanzasche*, Pflanzage: Plantage
  • pflugs und pflei*, flugs und frei*: plug and play
  • Pfeiflein, das*, Pfeiflinie*, die: Pipeline
  • Pfalast, der: Palast
  • Pfolareut, das: neu erfundene Eindeutschung für etwas, das es längst (fast) nicht mehr gibt: Polaroid
  • Dipflomatie: diplomatie
  • dipflomatisch: diplomatisch
  • Geschwebe, Pflankton: Plankton
  • Pflagiat, das: Plagiat
  • Flachikat*, das: Plagiat
  • Hochebene: Pflato, Plateau
  • Pfersonal: Personal
  • Pfahnick: „Pfahnick“ – bei dieser Schreibung kommt Pfahnick auf. (Panik)
  • Fußpfleger, Fußologe: Podologe
  • Pfannorama*, das: Panorama
  • Pfomp*, der: Der Pfompf – das hat doch schon wieder was. Da ist der Begriff so ausgefallen wie der Pomp selber.
  • Pförtner, der; Pfortier, Pfortjieh: Portier
  • Papfrika: Paprika
  • Pframm, das: Pr(ogr)amm
  • pfrämmen: programmieren
  • Erzeugnis, das, Pfroduckt, Pfrohduckt: Produkt
  • Langfuß*, der; Verlängerung, die: Prolohschemong, Prolongement (Fußpedal zur Tonverländerung beim Klawier)
  • Frisch-Wind-is-Muss*, der: Pietismus: kann hier und da frischen Wind gebrauchen, dann aber auch frischen Wind in Kirche und Gesellschaft bringen
  • pfiano, Pfiano, das: leise. Leise Musiek, leises Singen
  • Pfieche*: von der Pfieche auf: von der Pieke auf: Pike
  • Pflakat, das: Plakat
  • Pfitza, Pfieza, die: Pitza, Pizza
  • Beißfisch*, Pfiranja: Piranha
  • Seeräuber, Pfirat::Pirat
  • Pfieruette, die: Pirouette.
  • Pflot, der: Pilot.
  • Pflazebo-Effeckt: Plazebo-Effekt
  • pflakatieren: plakatieren
  • Zwergpfintscher: ***
  • Pfontschung*, die, Pfontscho, der: Poncho
  • Pfüramiede, Püramiede: Pyramide
  • Pfüramidalbahn: Pyramidalbahn
  • Pfissung*, die, Pfissoar, das, Pinkelbecken: Pissoar
  • Pfurpur: Purpur
  • Pfülohn: Pylon
  • Pfutte: Putte
  • Pfüropier, das: leicht brennbares Papier für Feuerwerkskörper, Pyropapier

p->f

  • frohminent, pfrominent: prominent
  • Frohtestant*: Protestant
  • Deckname: Pseudonüm

p -> Pf bei deutschen Wörtern

  • pflaudern: plaudern
  • pflabern: palabern
  • pfredigen: predigen (wobei predigen eigentlich Latein ist: predicare)
  • Pfredicht*, Predicht: Predigt
  • Pfostulat: Postulat
  • Pfotenzial: Potenzial
  • pfragmatisch: pragmatisch
  • Vorsilbe: Präfix
  • Pfracktikannt: Praktikant
  • pfracktisch: praktisch
  • Pfräparat: Praparat
  • Post bleibt post, sonst klingft es wie Pfost(en)
  • Pommfritz: Pommes (frites)
  • Gegenwart: Präsens
  • Pfroblem, das: Problem
  • Pfrobe, die: Probe
  • Pfrohmille, Frohmille*: (froh nach) Promille
  • froh

P -> V

  • Vatriarch*, Vatiarch*: Patriarch

p bleibt p:

  • fürselbst*: privat
  • priewat, priewart: fürselbst, privat

Wortkürzungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.