Mitgefühl: Möchten Sie diese Küken wirklich schreddern?

(Tierschutz, Kükenschreddern, Artenschutz)

Wir können’s ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben. (Apostelgeschichte 4, 20)

Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. (Sprüche 31, 8) – Beide Biebelstellen nach dbg.de, Luther 1984


 

Das Kükenschreddern männlicher „Kükeriche“ ist grauslich. Die Tierchen haben auch Gefühle, und Schmerzen. Sie wollen leben – und kämpfen in den Maschienen einen Todeskampf.

Rettungsring-vorder-vorsch4Der neueste Fleier-Entwurf (Stand 09.07.16: Version 0.4) von Ideesamkeit.de versucht, darauf aufmerksam zu machen. Ich sehe keine Verpflichtung, Wegetarier zu sein. Aber lebende Kükeriche sinnlos zu zerfleischen oder zu vergasen, kann auch nicht das Gelbe vom Ei sein.
Daher bittet Ideesamkeit.de alle, die in irgendeiner Weise darauf Einfluss haben, dieses sinnlose Leiden zu verringern und zu beenden.

Natürlich möchte der Fleier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Rückseite (noch in Arbeit und nicht voll durchstruckturiert) weist hierauf hin: Es gibt noch andere Lebewesen, meist auch süß und putzig, manchmal auch ein wenig zerknirscht und zerknauscht kuckend. Aber es sind Lebewesen – und auch die brauchen Artenschutz:
Rettungsring-rueck-vorsch4
(Rückseite noch in Arbeit, daher etwas ungeordnet)

Wer kann helfen, das „Bebi-Schreddern“ zu verringern oder zu beenden?

www.ideesamkeit.de

3 Comments

on “Mitgefühl: Möchten Sie diese Küken wirklich schreddern?
3 Comments on “Mitgefühl: Möchten Sie diese Küken wirklich schreddern?
  1. Leider wir in unsrer Gesellschaf alles geschütz, Juchtenkäfer, Fledermäuse u. s.w. Nur das kostbarste was wir haben, unsere Kinder opfern wir dem Götzen Wohlstand.

  2. Hallo Sabine,
    danke für deine Rückmeldung.
    Habe den Fleier nochmal überarbeitet. Aktueller Stand: 0.2

    Wenn dir der Fleier gefällt, kannst du gerne darauf hinweisen. Das hilft, das Tema noch weiter unter die Leute zu bringen.

  3. Ich finde es gut und sehr wichtig, genauso darauf aufmerksam zu machen.
    Die Tiermast oder Zucht von Hühnern muss einfach so geändert werden –
    trotz Kosten – dass es wieder hühnerfreundlich und artgerecht zugeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.