Jesus.de erhält die 1. Gelbe Karte von Ideesamkeit.de

Hallo Jesus.de,

ihr habt mit dem Namen eurer Seite – Jesus.de – euch und euren Benutzern die Vorgabe gegeben, dass ihr liebevoll und verständnisvoll miteinander umgeht. Und dass ihr auch eigene Fehler, Irrtümer und Unzulänglichkeiten – falls die jemals vorkommen sollten, hier und da mal zugebt.
Als größte und bekannteste christliche Community in Deutschland steht ihr auch für das gute Miteinander unter Christen, für christliche Gemeinschaft und für eine lockere Atmosphäre, in der man über Gott, den Glauben und die Welt miteinander diskutieren kann.
Zu einer Gemeinschaft gehört manchmal auch, dass man nicht immer alles so bierernst nimmt und auch mal fünfe gerade sein lassen kann.

Leider habe ich den Eindruck, dass www.jesus.de, ganz besonders viele Moderatoren euer Seite, diese Ziele und eine frohe Lebenseinstellung, die den Untergebenen (Usern) auch Platz lässt, so zu sein, wie sie sind, nicht mitragen kann oder will.

Liebes jesus.de-Moderatoren-Team:
Hiermit erteilt Ideesamkeit.de euch die erste „Gelbe Karte“.

Liebe Moderatoren-Team von Jesus.de: Hiermit erteilt euch Ideesamkeit.de die Erste „Gelbe Karte“. Da ihr bisher keine eigene Profilseite habt, auf denen die Nutzer euch eine solche ausstellen können, fungiert ersatzweise dieser Blogbeitrag als Ausstellung einer gelben Karte.

Um euch entgegenzukommen, weicht www.blog.ideesamkeit.de ausnahmsweise einmal von seiner ausspracherichtigen Rechtschreibung ab. Eure erste „Gelbe Karte“ wird euch – wie ihr wünscht – in der korrekten Orthographie nach Duden ausgestellt.

Eine solche Karte bedeutet zunächst eine Verwarnung – nicht mehr. Ein Nutzer euer Plattform würde sich sehr freuen, wenn ihr seine Ziele und seinen Stil ernst nehmt und euch ihm gegenüber entsprechend verhaltet. Ich weiß, dass das bei einem Internetforum schwierig ist. Als  Moderator sieht man sich leicht in einer höheren Position, die man gegenüber jedwedem „Querulanten“ durch rigide Sanktionen verteidigen muss. Es geht natürlich nicht, dass irgendein Nutzer Argumente eines Moderators hinterfragt oder gar eigene Argumente und Rechtfertigungen vorbringt. Alles außer Unnachgiebigkeit von jesus.de-Moderatoren würde entschieden zu weit führen. Entgegenkommen, Verständnis oder gar Einlenken eines jesus.de-Moderators könnte schließlich mit Schwäche des gesamten Teams gleichgesetzt werden.
Fehlende Körpersprache tut ihr übriges.

Um trotzdem ein angenehmes Klima zu ermöglichen weist blog.ideesamkeit.de Leute wie die Moderatoren von jesus.de frühzeitig auf falsche Entwicklungen hin.

Der genaue Grund für eure Karte ist folgender:

Hallo Jesus.de-Moderator(in),
euer Moderatoren-Team wurde in der Vergangenheit bereist mehrmals von mir darauf hingewiesen, dass ich, wie von euch gewünscht, meine eigene Rechtschreibung bei euch fast gegen Null zurückgefahren habe. Wie mehrfach gegenüber erläutert, lassen sich ungewöhnliche Wortschreibungen jedoch nicht zu 100% abstellen:

  • Wenigstens einige Wortspiele sollten in eurem Forum erlaubt sein. Es ist doch nix, wenn man alles im Leben bierernst nimmt und jegliche Sache, die Spaß macht, verbietet.
  • Ihr hattet beklagt, dass in meinen Beiträgen die Leerzeichen fehlen, was das Lesen erschwere. Das kann ich nachvollziehen. Jedoch habt ihr als jesus.de-Moderatoren mir dabei „Böswilligkeit“ unterstellt – und es hat mich einige Mühe gekostets, euch zu erklären, dass die Leerzeichentaste auf der Tastatur hakt.
    Mitttlerweile habe ich, wie von euch angeraten, eine neue Tastatur. Die Leertaste hakt nicht mehr – dafür gibbt die Tastatur aber in sehr vielen Wörter Buchstaben doppelt aus – wie hier in gibt.
  • Diesen Sachverhalt habe ich euch bereits erklärt – ihr könnt oder woll aber niccht verstehen, dass solche tastaturbedingten Rechtschreibfehler tatsächlich vorkommen können. Stattdessen unterstellt ihr mir Absicht.
  • Desweiteren besuche ich eure Seite, jesus.de, z.T., wenn ich unterwegs bin. Mit einem mobilen Endgerät. Vielleicht ist das ein Fehler. Nicht das mobile Gerät – sondern der Besuch auf jesus.de. Mein mobiles Endgerät hat leider keine Umlaute wie ä und ö, oder wenn, dann nur in Wortvorschlägen, die oben in einer Liste angezeigt werden. Das bedeutet, dass ich Wörter, die nicht in dieser Liste erscheinen, auch nicht mit ä oder ö schreiben kann. Und wenn ein Wort erst in der Liste oben auftaucht, wenn ich es schon anders als nach Duden geschrieben habe – weil die Tastatur nix anderes erlaubt – dann ändere ich es dann auch nicht mehr um.
  • Nebenbei gibt es auch noch ganz normale Tippfehler wie „evabgelikal“, die leider auch mir – so wie anderen auch – mal unterlaufen können.

Liebes jesus.de-Team, ihr wurdet in der Vergangenheit bereits mehrfach von mir darauf hingewiesen, dass die von euch als Rechtschreibfehler betrachteten Schreibungen hauptsächlich technischer, hardwaremäßiger Natur sind. Ihr wurdet ebenfalls von mir gebeten, mir wenigstens etwas Freiraum für Sprachspielereien zu lassen. Das Leben und euer Forum soll ja auch Spaß machen, und nicht dadurch gekennzeichnet sein, dass einer auf dem anderen rumhackt.

Dennoch habt ihr euch bei Diskussionen zu diesem Thema stehts uneinsichtig gezeigt und keine Argumente, Entschuldigungsgründe, Ideen oder Bitten meinerseits gelten lassen. Ich betrachte das auch als Zeichen mangelnden Respekts mir als Nutzer eurer Seite gegenüber. Als Moderatoren hättet ihr die Aufgabe, moderat zu sein – also in allererster Linie: bescheiden zu sein. Eure zweitwichtigste Funktion bestünde darin, zu vermitteln. Es ist – aucch wenn ihr das nicht versteht – nicht verwerflich, den Nutzer auch hier und da entgegenzukommen oder echtes Verständnis zu zeigen. Einzelnen von eucch als jesus.de-Moderatoren gelingt das in Diskussionen, zumindest zeitweise. Einem großen Teil von euch gelingt das mit dem Verständnis und Entgegenkommen aber nicht.
Viele von euch scheinen ihre Hauptaufgabe in der Verteidigung ihrer unangreifbaren Moderatoren-Position zu sehen.

Ich verstehe ja – oder muss verstehen – dass meine Rechtschreibung nicht jedem gefällt. Ich kannn ebenfalls nachvollhziehen, dass ihr mich deswegen auf dem Kieker habt. Dass ihr mir allerdings immer noch vorwerft, ich würde absichtlich eine falsche Schreibung in eurem Forum verwenden (alle anderen dürfen das bei euch  – nur ich nicht, weil ich „richtig schreiben kann“), obwohl ich euch mehrfach erläutert habe, dass es sich um technische Ursachen handelt, deren Schreibergebnisse auch nicht in meinem Sinn sind …

das zeigt, dass ihr euch nicht einmal die Mühe gebt, mich verstehen zu wollen.

Ihr habt mir bereits öfters aus völlig banalen Gründen „Gelbe Karten“ erteilt – ohne auch nur im Entfernstesten auf meine Argumente einzugehen, liebes Jesus.de-Team. Ihr werft mit gelben Karten nur so um euch. Aktuell habt ihr mir wieder eine gelbe Karte erteilt, obwohl, wie oben dargelegt, round about 99% der falschen Schreibungen niccht von mir, sondern von meiner Tastatur und den Vorgaben meines mobilen Endgerätes verursacht werden.

Deshalb nun konsequenterweise hier diese gelbe Karte mit der wiederholten Bitte, dass ihr als Jesus.de-Moderatoren mir gegenüber  denselben Respekt entegenbringt, den auch ihr von mir erwartet.

Ich bitte euch darum, mir gegenüber so aufzutreten, dass die Benutzung von jesus.de nicht zur Anstrengung wird und nicht ständig ein Grund ist, sich zu ärgern, sondern dass das Mitmachen auf jesus.de wieder Spaß und Freude macht und den Glauben stärkt, nicht verunmöglicht.

Die Karte bezieht sich auf folgendes Forum:
www.jesus.de

Die Gelbe Karte hat eine Laufzeit von nicht näher definierter Dauer. Ich möchte noch darauf hinweisen, dass weitere gelbe oder rote Karten seitens Jesus.de auch entsprechende Maßnahmen von Ideesamkeit.de gegenüber jesus.de nach sich ziehen können, da ich dann nicht davon ausgehen kann, dass ihr eure eigenen Grundsätze mittragen möchtet.

>> Solltest du Rückfragen oder Beschwerden haben, wende dich bitte per interner Jesus.de-Mail oder über [jesus.de-moderator] an mich.

Lieber Jesus.de-Moderator. Ich sage lange Zeit nichts, aber irgendwann melde auch ich mich zu Wort.
Ich bitte um Verständis, dass ich deiner Bitte nicht entspreche.

>>> Gottes Segen dir,

Lieber Jesus.de-Moderator, es erscheint mir unverständlich, wie du nach Erteilung der x-ten gelben Karte und nach derartiger Uneinsichtigkeit deinerseits, wo eine ganze Reihe eurer jesus.de-Moderatoren niemals irgendein Argument von mir akzeptiert haben, dich befelißigst mir Gottes Segen zu wünschen.

Gottes Segen nehme ich gerne, darauf bin ich auch – genau wie du, dringend angewiesen:

Aber aus deinem Munde in diesem Zusammenhang ergibt es für mich keinen Sinn, dass du mri Gottes Segen wünschen willst.

Mit Grüßen
Ideesamkeit.de

(Nutzer auf jesus.de)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.