Wer sonst, wenn nicht Gottes Sohn?

Vorab: Die Farben sind im Orginal nicht so quietschig wie hier ….

Windmuehlen-Gebet-korr271213-farb-gruengemischt-150dp-60vH

Hallelujah

(Der Name des Herrn sei (trotzdem!) gelobt.)

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Ich sitz am Rand von Jericho.

„Hey lächle!“, sie sagen „Hey sei doch froh!

Das Leben kann so toll und wunderschön sein.“‘

„Gott, hilfst du nicht?“

Ich frag: „Warum??“

Sie antworten nicht,

bleiben stumm!“

Ist Gott denn nicht zu sehen?

Wo bloß bleibt er?
Hallelujah, Hallelujah.

Hallelujah, Hallelujah.

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Sie sehn die bunten Blumen hier.

„Wie sind die schön! Gehörn uns, nicht dir. Du musst sie gar nicht sehen können – nur wir.

 

Denn Gott hat dich

ja blind gemacht:

Sich dabei sicher was gedacht!

Du bist halt blind! – Vielleicht bist selber Schuld dran.“

 

Hallelujah, Hallelujah.

Hallelujah, Hallelujah.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Und oft hast du dich hart gestellt:

Wer dich anrief, wurd erstmal verprellt;

ließt Zeit verstreichen, bis es längst zu spät war.
Wer zu dir kam,

(den) wiest du oft ab.

Wer krank war,

sah teils erst sein Grab.

Gabst dich hartherzig, schroff , oft unerbittlich.

 

Hallelujah, Hallelujah.

Hallelujah, Hallelujah.
(vgl. Jesu Umgang mit Jairus, Lazarus, der Syrophönizierin, der blutflüssigen Frau, der Frau am Jakobsbrunnen)“

[„unerträglich lange Pause“ ]

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Doch wer selbst dann noch bei dir blieb,

dir *noch* vertraute, dich nicht abschrieb.

Wer glaubte, hoffte, ahnte: „Gott kann doch mehr!“
Wer dir Recht gab,

dir zugestand:

„Du hast das Sagen. In der Hand

hast du mich.“ Dem hast du doch oft geholfen!
Herr erbarm dich! Herr erbarm dich!

Herr erbarm dich! Herr erbarm dich!

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Wo wär ein Mensch, der Wunder kann?

Der gar nichts nimmt und

gestaltets dann?

Kann Herzen heil’n und lenken und so wie – er will?

Das durchzuführen, was nie geht,

ist deine Spe-zi-a-li-tät.

– Jesus Christus, Gottes Sohn,

erbarm dich!
Hallelujah, Hallelujah.

Hallelujah, Hallelujah.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Mein Gott, du weißt

doch ganz genau:

Ich wünsche mir so sehr …

– Jesus Christus, Gottes Sohn, erbarm dich!
Hallelujah, Hallelujah.

Hallelujah, Hallelujah.

 

Bartimäus  :-(

 

(c)2013 Text und Grafik 2013 beim Verfasser

 


Ein Gebet‘ (angelehnt an den Bericht von Bartimäus (Die Bibel. Markus 10,46 – 52. )

(Wer mag, darf gerne für eigene Anliegen mitbeten. – Nein, ich habe keine wirkliche Ahnung, warum der Gott, an den ich glaube, und dem ich eine Änderung zutraue, bisher nichts tut.)

In der Vorlage in der Bibel hat die Geschichte für Bartimäus einen positiven Ausgang. Soweit ist das Gedicht aber noch nicht gekommen.

 

Damit ihr euch nicht den Kopf oder den Bildschirm verrenken müsst – wegen der querstehenden Strofen – hier das Gedicht auch als reiner Text. (Wenn jemand weiß, wie man die Grafik hier einfügt, sagt Bescheid.)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.