Du bisch cho vom Himmu’s Thron – Berndütsch zum Mitsingen

Heute: Unser Fremdsprachenkurs zum Mitsingen ;-) – Berndütsch
Die Liedtext findet ihr unten – er wird aber auch im Schauband angezeigt.

Interessant ist ja die schweizerdeutsche Abwandlung von Himmel: -el wird zu -u. So wie auch im Himmugüegeli (Himmelskügelchen), s. das Schauband von Cielle Noire.

Hier der berndütsche Text für Sprachvergleiche und zum Mitsingen.
(Dank@ Lukas)

fett: Liedtext
geschrägt: hochdeutsche Übersetzung
Normalschrift: hochdeutsche Angleichung an die Melodie, von Ideesamkeit.de

Jesus, Sohn vo Gott

[Vers 1:]

Du bisch cho vom Himmu’s Thron
Du bist (ge)ko(mmen) vom Himmelstron

Di Schöpfig het Di nid ufgnoh
Die Schöpfung hat Dich nicht (a)ufg(e)no(mmen)

Ä Liebi wie die het d’Wäut no nie erläbt
Eine Liebe wie die(se) hat die Welt noch nie erlebt

  • Anmerk von Ideesamkeit: Der Vers dürfte auf Johannes 1 anspielen (Am Anfang war das Wort), wo genau das Undenkbare geschildert ist: Der Schöpfer, Jesus, kommt in seine Schöpfung (auf die Erde) und wird von seinen eigenen Geschöpfen, die er selbst gemacht hat (!) – von uns Menschen – rausgeschmissen. Unglaublich …Eine neue Übersetzung von Johannes 1, 1 – 18, findet ihr im Buch „Hey du und du […]“ von ideesamkeit.de: Am Anfang war der Lebende Beweis … Hier als eBuch oder in Druckform

Ä Dornechron‘ dim Name zum Hohn
Ne Dornenkron‘, deim Namen zum Hohn

Barmhärzigkeit strahlt dis Aatlitz us
Barmherzigkeit strahlt dies Gesicht aus.

Ä Liebi wie die het d’Wäut no nie erläbt
Eine Liebe wie die(se) hat die Welt noch nie erlebt.

[Chorus:]

I mim Läbe, i mim Lob
In meinem Leben, in meinem Lob
In meim Leben, meinem Lob

söu kei andre Name sy
soll kein andrer Name sein

aus Jesus, Sohn vo Gott
als Jesus, Gottes Sohn

du hesch dis ganze Läbe gla
Du hast das ganze Leben (…??)

aus Opfer häregä
als Opfer hergegeben

Jesus, Sohn vo Gott
Jesus, Gottes Sohn

Du bisch Jesus, Sohn vo Gott
Du bist Jesus, Gottes Sohn

..

[Vers 2:]

Üsi Sünd agnoh, üsi Schand ertreit
Unsere Sünd‘ abgenommen, unsere Schande ertragen
Unsre Sünd abgnomm‘, unsre Schand ertragn

zum Läbe erweckt, dr Tod entthront
zum Leben erweckt, den Tod enttront

Ä Liebi wie die het d’Wäut no nie erläbt (2x)
Ne Liebe wie die(se) hat die Welt noch nie erlebt.

[Bridge:]

Ig erhäbe Di höcher
Ich erhebe Dich höher

als aues uf dr Wäut
als alles auf der Welt

di Name tönt lüter
Dein Name klingt lauter

aus jedes andre Lied
als jedes andre Lied

da isch kei höcheri Macht
da ist keine höhere Macht

wo dini Liebi überstiegt
die (die wo …) deine Liebe übersteigt

am Chrüz heschs vollbracht (4x)
am Kreuz hast du’s vollbracht.

..

T & M: Chris Tomlin, Matt Maher, Jason Ingram,
Übersetzung / Bdt-­‐Version: Lukas Zbinden, Timo Schuster
..


 

..

Nachtrag (31.03.15): CHymne.ch andere Initiatoren in der Schweiz möchten den Schweizerpsalm – die aktuelle Nationalhümne der Schweiz – gerne durch eine Neufassung ergänzen. Sprachlich voll verständlich. Die Sprache des Schweizerpsalms klingt – falls man das als Nichtschweizer sagen darf – schon etwas altmodisch. Bei den Neuvorschlägen wird aber der Gottesbezug mehr als stark zusammengestrichen – in vielen Lieder entfällt er sogar ganz. Ich glaub, das ist nicht gut. Ein Land, dessen Oberste die Schweiz ganz sümpatisch zu finden scheinen – Nordkorea – hat z.B. den Gottesbezug komplett aus dem gesamten öffentlichen und fürselbstenen Leben verbannt. Ob das wirklich besser ist … Da würde ich im Moment doch lieber die Schweiz mitsamt Gottesbezug wählen.

Wenn schon der Schweizerpsalm durch eine Neufassung ersetzt werden soll, dann schlägt Ideesamkeit.de dafür das folgende Lied der Bänd: Ligu Lehm vor. Das …

  • ist auf Schweizerdeutsch – nicht bloß auf Hochdeutsch (ließe sich aber auch in die anderen Sprachen übersetzen)
  • hat den Gottesbezug noch drin. Ein Psalm ist ein Psalm ist ein Psalm. Und ein Schweizerpsalm ist ein Schweizerpsalm ist ein Schweizerpsalm. Ein Schweizerpsalm geht nicht ohne deutlichen Gottesbezug. Denn in einem Psalm geht es hauptsächlich um Gott.
  • ist einfach genial zu singen und macht Spaß
  • Diesen Schweizerpsalm würde ich sogar in Deutschland rauf und runter spielen – einfach, weil das Lied so kuhl klingt.
  • Hier kommt die Hörprobe. Vielleicht überzeugt Sie das Schauband von einem – sehr ungewöhnlichen – Vorschlag für eine neue schweizer Nationalhymne. Der neue Schweizerpsalm? :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.